Dienstag, 28.02.2012, 18:00 Uhr

"Dr. Johannes Moeden – Hexenkommissar und Bürgermeister von Münstereifel"

Hermann Löher, Bürgermeister Rheinbachs, wird von Hexenkommissar Dr. Johannes Möden im Jahr 1636 der Hexerei beschuldigt und angeklagt. Löher und seiner Familie gelingt die Flucht nach Amsterdam. Erst 40 Jahre später wagt er es, in seiner "Hochnötige[n] Unterthanige[n] Wehmütige[n] Klage der Frommen Unschültigen" über die Ereignisse zu schreiben und beschreibt Mödens Verhalten darin als das "einer hungrigen Mücke".


>> "Dienstag, 28.02.2012, 18:00 Uhr" vollständig lesen



Dienstag, 28. Februar 2012

Dr. R. Weitz u.a.: Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen Band 1+2

Band:  JG 20/21
Autor: Dr. R. Weitz u.a.
Preis: 24,00 €

Über die Publikation:
In zwei Bänden mit über 950 Seiten, 350 Abbildungen und zahlreichen Tabellen werden Fakten und Einsichten zur nationalsozialistischen Zeit aus den Altkreisen Schleiden und Euskirchen vorgelegt. Wer verstehen will, wie und warum die Zeitgenossen so handelten, muss neben der Dramatik der Ereignisse und den menschlichen Tragödien den Blick auf die Verhältnisse richten, die den Alltag bestimmten – das Milieu, in dem die Menschen lebten, und den Zeitgeist, der durch epochale Geschehnisse geprägt wurde. Die Untersuchung möchte aufzeigen, warum und wie das politische und gesellschaftliche Leben damals abgelaufen ist. Sie erfasst sämtliche Städte, Ämter und größeren Gemeinden im heutigen Kreisgebiet und enthält ein umfangreiches Personen- und Ortsregister.



Montag, 6. Februar 2012 • Kategorie: Publikationen

Samstag, 04.02.2012, 11:30 Uhr und 14:00 Uhr

Ein Tag in Köln: zwei Ausstellungen, zwei hochqualifizierte Führungen:

1. "Glanz und Größe des Mittelalters"

In seiner Blütezeit von 1000 bis 1550 gehörte Köln zu den führen den Kunstzentren Europas. Heute sind die Meisterwerke aus dieser Schaffenszeit über die großen Museen der Welt verteilt. Doch nun kehren rund 160 Spitzenwerke u. a. aus Berlin, Bonn, Darmstadt, Budapest, London, Wien, Paris, Lissabon, New York, Philadelphia, Washington, Cleveland, Detroit, Chicago und Los Angeles an den Rhein zurück und werden zusammen mit 60 Stücken der eigenen Sammlung präsentiert. Aber nur für kurze Zeit: In einer hochkarätigen Sonderschau zeigt das Museum Schnütgen große Kunst aus Kölns bester Zeit. Zu den herausragenden Leihgaben der Ausstellung zählt auch die berühmte Zülpich-Hovener Madonna.
Treffpunkt an der Kasse des Schnütgen – Museums um 11:30 Uhr

2. "Drunter und Drüber: Der Waidmarkt. Orte Kölner Geschichte"


>> "Samstag, 04.02.2012, 11:30 Uhr und 14:00 Uhr" vollständig lesen



Samstag, 4. Februar 2012