"Burgherren öffnen ihre Türen" - Schloss Gymnich

Samstag, 04.05.2013, Halbtagesfahrt zum Schloss Gymnich

Abfahrt: 9:00 Uhr am Bahnhof Euskirchen, Höhe Stellwerk (8:45 Uhr an der Kreisverwaltung)

Rückkehr: ca. 13:00 Uhr in Euskirchen

Schloss Gymnich

Der jahrhundertelange Sitz des rheinischen Rittergeschlechts von Gymnich erlebte im 20. Jh. viele Besitzer. Letzter Erbe war Jörg Freiherr von Holzschuher, der das Schloss unerwartet von seiner Großmutter Vilma Reichsgräfin von Wolff-Metternich geerbt hatte. Er renovierte die Anlage in den 1950er und 1960er Jahren den Bedürfnissen des Wohnkomforts entsprechend und vermietete es 1971 an die Bundesregierung, die das Schloss bis Juli 1990 als Gästehaus nutzte. Als nach der Rückverlegung des Gästehauses zum Petersberg das Ende der Nutzung für Schloss Gymnich absehbar war, suchte Freiherr von Holzschuher einen Käufer für das Millionenobjekt. Nach mehreren Eigentümerwechseln bezog 1998 die Kelly-Familiy das Schloss, sehr zum Unwillen der Gymnicher Einwohner. Im Juli 2012 mussten die Kellys das Schloss verkaufen an einen ehemaligen Kölner Industrieversicherungsmakler. Er will es im kommenden Jahr für private Zwecke umbauen und als Hotel und Restaurant nutzen. An diesem Samstag öffnet der neue Besitzer für uns seine Tore und gibt uns einen Einblick.

Referentin: Ocatvia Zanger

In Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, Ortsgruppe Euskirchen

Kosten: 15,- €

Karten ab sofort erhältlich in der Buchhandlung Rotgeri, Bahnhofstr. 16, 53879 Euskirchen, Tel. 02251 / 2788




Donnerstag, 4. April 2013

Zülpich: Neues auf dem Mühlenberg

Samstag, 27.04.2013, 14:00 bis 17:00 Uhr

Zülpich: Geschichtswerkstatt, Salentin-Sammlung und Restaurierung der Kirche St. Peter

In der Landesburg Zülpich nimmt die Dauerausstellung zur Zülpicher Geschichte, die der Geschichtsverein Zülpich dort betreut, Gestalt an. Zum festen Bestandteil gehören seit Juli 2012 rund 40 Gemälde des Zülpicher Genremalers, Hubert Salentin, die testamentarisch der Stadt vermacht wurden. Zur Zeit wird das Innere von St. Peter, mitsamt ihrer Krypta, einer der bedeutenden Unterkirchen im Rheinland, und der Zugang zu ihr unter der Betreuung des LVR-Amtes für Denkmalpflege aufwendig restauriert.

Führung: Hans-Gerd Dick

Treffpunkt: Vor der Landesburg

Kosten: 5,- €

Karten zur Fahrt sind in der Buchhandlung Rotgeri, Bahnhofstr. 16, 53879 Euskirche, erhältlich.




Donnerstag, 4. April 2013