Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Eifeler Unterwelten“

Januar 28 @ 18:00 19:30

Das Tor zur Unterwelt: Gruft und Friedhof der Burg Dalbenden (Kall)

Das Tor zur Unterwelt: Gruft und Friedhof der Burg Dalbenden (Kall). Foto: Achim Konejung

Vier Jahre hat Autor Achim Konejung an seinem neuesten Werk gearbeitet und zwischen Kölner Bucht, Rhein, Mosel und der Westgrenze recherchiert, dokumentiert und fotografiert. Herausgekommen ist der 288 Seite dicke Bildband „Eifeler Unterwelten“. Er präsentiert 120 Einzelobjekte an 99 Orten: Höhlen, Tunnel, Keller, Bergwerke, Bunker – allesamt nach dem Kriterium ausgewählt, dass sie für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Ein faszinierender Blickwinkel, der zeigt, dass es unter der Eifel noch eine wenig bekannte Parallelwelt gibt. Eine Welt, die tief in das Innere geht und Einblicke in die Erdgeschichte gibt, Millionen Jahre zurück, als unter der Eifel noch der Strand lag.

Höhlen erzählen Geschichten, die in die Steinzeit führen, Wassertunnel berichten von der Ingenieurskunst der Römer, Wein- und Eiskeller von der Geschichte des Trinkens und des Rausches. In den zahlreichen Bergwerken wird die Geschichte der sieben Zwerge, werden Mythen, Sagen und Geistergeschichten wach. Die Eisenbahntunnel wurden zu Bunkern und unterirdischen Produktionsstätten und bis zum Ende des Kalten Krieges 1990 war die Eifel eine Festung – noch heute lagern die letzten Atombomben in Büchel.

Bei der Lesung wird Achim Konejung Einblicke in seine Arbeit geben und ausgewählte Orte anhand von Bildern vorstellen. Dazu hat er einige filmische Raritäten aus dem Archiv mit dabei, die u.a. den Aufmarsch in der Eifel 1914, den Betrieb der Eifelbahn während der Besatzungszeit, den Westwallbau und Anlagen des Kalten Krieges zeigen.

Referent: Achim Konejung
Eintritt frei

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen e.V.

Casino Euskirchen

Kaplan-Kellermann-Straße 1
Euskirchen, 53879 Deutschland
+ Google Karte
Nach oben scrollen