Neues Programm in Planung

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie (fast) alle Veranstaltungen im Frühjahr abgesagt werden mussten, arbeitet der Vorstand des Kreis-Geschichtsvereins derzeit mit Hochdruck am Programm für das zweite Halbjahr 2020. Nach derzeitigem Stand können – unter Auflagen – sowohl Vorträge wie auch bestimmte Exkursionen stattfinden. Dabei müssen natürlich Hygienevorgaben eingehalten werden. Derzeit wird an einem konkreten Konzept gearbeitet. […]

Heinrich Mann zum 150. Geburtstag: Vom Gipfel des Ruhms zum Tanz am Abgrund

Im März 2021 werden wir uns an den 150. Geburtstag von Heinrich Mann erinnern. Durch sein Leben ging ein tiefer Riss. Ein Riss, der zu einem großen Teil einem verhängnisvollen Zeitalter geschuldet war. Gottfried Benn bezeichnete Heinrich Mann als einen Visionär, dessen „Höhle in Flammen“ stand. Als Benn dies aussprach, kündigte sich das Ende der […]

Mit Bibel und Spaten

Rückblick auf die viertägige Studienreise nach Magdeburg: 900 Jahre Prämonstratenser-Orden in Magdeburg und Umgebung Am 23. September 2021 reiste eine Gruppe des Geschichtsvereins über Braunschweig nach Magdeburg.In Magdeburg faszinierte nicht nur die Prämonstratenser-Ausstellung im Kulturhistorischen Museum, der Som, das Kloster „Unser Lieben Frauen“, sondern auch das 2005 fertiggestellte Hundertwasserhaus.Am 25. September besichtigteten die Gruppe die […]

Mitgliederversammlung

Im Anschluss an den Vortrag von Bernhard Wißmann findet die Mitgliederversammlung des Geschichtsvereins des Kreises Euskirchen statt, ebenfalls im Casino Euskirchen. Weitere Informationen erhalten die Vereinsmitglieder mit dem kommenden Rundbrief. Interessenten werden um Anmeldung gebeten.

Die Beschleunigung des Niedergangs von Zülpich im Dreißigjährigen Krieg

Zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges waren Kampfhandlungen in der Gegend um Zülpich und in der Nordeifel nur als das Echo ferner Ereignisse zu vernehmen. Die Auswirkungen des Krieges waren jedoch schon bald zu spüren. Es gab Phasen wechselnder Intensität mit Zeiten relativer Ruhe. Erst als die Franzosen aktiv in den Krieg eingriffen und ein Bündnis […]

Ortstermin: Dorfrundgang in Flamersheim

Im Jahr 2020 ist Euskirchen-Flamersheim 1150 Jahre alt geworden. Die erste Erwähnung des Ortes im Jahr 870 befindet sich in der Chronik des Abtes Regino von Prüm als „villa regia nomine Flamersheim“, auf diesem „Königsgut“ soll sich Ludwig der Deutsche beim Sturz von einem Söller die Rippen gebrochen haben. Die Lage des „Königsgutes“ ist umstritten […]

Ortstermin: Brauweiler – Klosterkirche, Abtei und Gedenkstätte

Muss leider abgesagt werden!!! Die imposante Erscheinung der Abteikirche St. Nikolaus in Brauweiler kann bereits aus der Ferne erspäht werden. Im Jahr 1024 durch Pfalzgraf Ezzo und seine Gattin Mathilde, einer Tochter Kaiser Ottos II., mit päpstlicher Erlaubnis gegründet und 1028 geweiht, birgt der Gebäudekomplex nicht nur historische, sondern auch architektonisch interessante Facetten. Nach der […]

Ortstermin: Dorfrundgang in Frauenberg

Bei einem Rundgang durch Frauenberg und Irresheim erkunden wir die Geschichte von Dorf und Weiler rechts und links des Bleibachs. Im Blickpunkt stehen dabei die Siedlungs- und Verkehrsgeschichte des Dorfes und seine Beziehungen zum Umland, aber auch kirchliche und weltliche Herrschaftsverhältnisse. Inhaltlich spannt sich der Bogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Auf dem Rundgang […]

„Franzosen in Köln“: VORTRAG ABGESAGT!

1870/71: Franzosen in Köln – Die vergessenen Gefangenen des Deutsch-Französischen Kriegs – Der für Sonntag, 27. Juli, vorgesehene Vortrag von Dr. Mario Kramp muss wegen Erkrankung des Referenten kurzfristig abgesagt werden. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir darüber informieren. Matineé im Verlag/Druckerei Ralf Liebe, Kölner Straße 58, 53919 Weilerswist Vor 150 Jahren werden sie […]

„Wir müssen das Vergessen verhindern“

Die Zusammenarbeit des Geschichtsvereins des Kreises Euskirchen und des Projektkurses der Projekt wird gefördert durch Geschichtsverein des Kreises Euskirchen präsentiert Band 35 seiner Veröffentlichungsreihe: „Hilde Nathan: Überlebt zu Dritt – Ein Augenzeugenbericht“ / Projektkurs der Gesamtschule Euskirchen Als Hilde Nathan zehn Jahre alt wurde, endete ihre unbeschwerte Kindheit abrupt. Die Nationalsozialisten hatten 1933 in Deutschland […]

Volker Reppke, Friedrich Knauer, Andreas Schmickler:Bergbau in der Mutscheid (Eifel) – Die Grube Glücksthal, Eigenverlag 2018

BUCHBESPRECHUNG Das großformatige Buch mit dem etwas sperrigen Titel sollte nicht abschrecken, denn schon das Einband-Foto mit Arbeitern unter einem Förderturm verweist auf eine ungewöhnliche Thematik – auf die Relikte des Industriezeitalters in einer Landschaft, die heute die Naturfreunde anzieht. Die Veröffentlichung gilt einem besonderen Kapitel der Eifeler Bergbaugeschichte. Wer weiß schon, dass im Münstereifeler […]

Nach oben scrollen