Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Das Beethovenhaus im neuen Gewand

Oktober 29 @ 11:00 13:00

Ortstermin im Bonner Beethovenhaus, Bonngasse 22-24

Aus Anlass des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens wurde sein Geburtshaus in Bonn frisch renoviert und die in die Jahre gekommene Dauerausstellung völlig neu gestaltet. Die über 200 originalen Exponate aus der weltberühmten Sammlung – Handschriften, Instrumente, Alltagsgegenstände und Porträts – sind nun nicht mehr chronologisch geordnet, sondern zu Themen zusammengefasst. Einer der Räume steht beispielsweise unter dem Motto „Arbeit und Alltägliches“. Hier erfährt der Besucher, wie Beethoven sein Geld verdiente, außerdem locken Alltagsgegenstände des Komponisten wie Tischglocke, Spazierstock oder Schreibtisch. Neu sind ein Musikzimmer für regelmäßige Aufführungen auf historischen Tasteninstrumenten, Filmvorführungen und Vorträge, ferner Sinnesräume mit audiovisuellen Angeboten zu Beethovens Bonner Zeit. Besonders stolz ist man im Beethovenhaus auf die neue klimatisierte „Schatzkammer“, wo lichtempfindliche Originalhandschriften nun erstmals bewundert werden können.

In der Musikwissenschaft renommiert, doch dem internationalen Publikum weniger bekannt, ist das wissenschaftliche Beethoven-Archiv im Hause. Als eine zentrale Forschungs- und Dokumentationsstelle zu Beethovens Biografie und Werk, seinem geistigen Umkreis und zu seiner Wirkungsgeschichte wurde es 1927 gegründet. Es sammelt und erforscht die verstreut überlieferten Zeugnisse, verfolgt umfangreiche Forschungs- und Editionsprojekte und veranstaltet eigene Tagungen, Vorträge und Ausstellungen.

Der Euskirchener Musikwissenschaftler Yuval Dvoran ist einer der Mitarbeiter im Forschungszentrum Beethoven-Archiv. Er begleitet unsere Gruppe durch die neue Ausstellung, gibt Einblicke in seine Tätigkeit und behauptet gleich mehrere Bezüge zwischen seiner Heimatstadt und Beethoven gefunden zu haben. 

Führung: u.a. mit Yuval Dvoran, M.A., Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungszentrum Beethoven-Archiv

Kosten: 20 € incl. Eintritt, vor Ort zu entrichten
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Eine Anmeldung ist erforderlich, hier über unsere Homepage oder in Ausnahmefällen per E-Mail an mail@geschichtsverein-euskirchen.de zu richten. Bitte geben Sie dabei die vollständigen Kontaktdaten an.

Kostenlos

Beethovenhaus Bonn

15 Teilnehmer
5 verbleibend
Hier buchen
Nach oben scrollen