Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Museum Schnütgen

„Darf ich vorstellen, mein Großonkel“, beginnt Ralf Hamacher oft seine Führungen im Museum Schnütgen und führt die Besucher zu einem großformatigen Gemälde, dass einen stattlichen, schwergewichtigen und verschmitzt lächelnden Domkapitular zeigt: Alexander Schnütgen. Dieser Begründer des Museums, geboren 1843 und 1918 gestorben, hat Zeit seines Lebens mittelalterliche Kunst gesammelt. Nach seiner Priesterweihe 1866 wurde Schnütgen Domvikar und –kapitular. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Vollendung des Kölner Doms. Im Jahr 1906 schenkte Alexander Schnütgen seine Privatsammlung der Stadt Köln, die sich im Gegenzug verpflichtete, ein eigenes Museum einzurichten.
Vor einigen Jahren hat Ralf Hamacher, der in Bad Münstereifel-Mahlberg lebt, aus dem Nachlass seiner Großmutter den Rest des Archivs der Familie Schnütgen geerbt und sich intensiv mit der Familiengeschichte beschäftigt. Dabei faszinierte ihn besonders die Person des unermüdlichen Kunstsammlers, den ein echter rheinischer Humor auszeichnete.
Ralf Hamacher gelingt anhand von Anekdoten und Erzählungen seiner Großmutter und Mutter eine humorvolle Darstellung des Museumsbegründers und begeistert nebenbei für Heiligenfiguren und sakrale Kunst.

Führung: Ralf Hamacher. Kosten 10,- € vor Ort zu entrichten. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Museumseingang (Cädilienstraße 29-33 in Köln).

Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie kann erfolgen ab dem 21.04.2022 möglichst über unsere Homepage www.geschichtsverein-euskirchen.de/termine oder in Ausnahmefällen per E-Mail an mail@geschichtsverein-euskirchen.de zu richten. Bitte geben Sie dabei die vollständigen Kontaktdaten an.

Mai 21 @ 14:00 16:00

Nach oben scrollen