Projektkurs „Hilde Nathan – Überlebt zu Dritt“

Die Schüler*innen des Projektkurses „Hilde Nathan – Überlebt zu Dritt. Ein Augenzeugenbericht“ (Gesamtschule Euskirchen) haben den Kurs mit einer Facharbeit abgeschlossen. Sie sollten wissenschaftlich arbeiten und einen Aspekt aus Hilde Nathans Erinnerungen vertiefen. Der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen veröffentlicht an dieser Stelle stellvertretend drei dieser gelungenen Arbeiten. Sie ergänzen hervorragend unsere Veröffentlichung vom Juni 2021, […]

„Wir müssen das Vergessen verhindern“

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen präsentiert Band 35 seiner Veröffentlichungsreihe: „Hilde Nathan: Überlebt zu Dritt – Ein Augenzeugenbericht“ / Projektkurs Q1 der Gesamtschule Euskirchen Als Hilde Nathan zehn Jahre alt wurde, endete ihre unbeschwerte Kindheit abrupt. Die Nationalsozialisten hatten 1933 in Deutschland die Macht ergriffen, und für Juden änderte sich alles. Auch für die kleine Hilde, […]

Römermuseum und Schiffshebewerk

Tagesfahrt: Samstag, 20. August LWL-Römermuseum Haltern am See und LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg Abfahrt: 7:45 Uhr ab Bahnhof Euskirchen, 8:00 Uhr ab Kreishaus Rückkehr: Ca. 18:30 Uhr Um die Zeitenwende planten die Römer eine Ausdehnung ihres Imperiums nach Osten in das freie Germanien: Statt des Rheins sollte die Elbe die neue Grenze werden. So bereiteten sie […]

Steinreiche Eifel

Tagesfahrt: Samstag, 17. September Oft wurde die Eifel als arm, rückständig und als Preußisch-Sibirien bezeichnet. Für den Raum Mayen-Mendig trifft das definitiv nicht zu. Denn der Vulkanismus machte die Region buchstäblich steinreich, indem er Baustoffe schuf, die bereits seit der Kelten- und Römerzeit abgebaut wurden. Dazu gehörten Mühlsteine aus Basalt, Tuffsteine aus Weibern und dem […]

Die Grube Glückstal – Ein Rückblick auf die früheren Bleierzwerke in der Mutscheid

*** Samstag, 25. Juni, 10 – 14 Uhr: Exkursion in Bad Münstereifel-Willerscheid *** Mit einer Geschichte von mehr als 400 Jahren zählt der Bergbau „in der Mutscheid“ zu den bedeutendsten Revieren zur Gewinnung von Buntmetallerzen in der Eifel. Vom 16. bis 20. Jahrhundert wurden hier Erze gefördert und verarbeitet. Spuren davon haben sich im Gelände […]

1870/71: Franzosen in Köln – Die vergessenen Gefangenen des Deutsch-Französischen Krieg

*** Sonntag, 19. Juni, 11 Uhr: Vortrag und Buchvorstellung im Verlag Ralf Liebe, Kölner Str. 58 in Weilerswist *** Vor 150 Jahren werden sie als Eroberer erwartet – und kommen als gedemütigte, geschlagene Armee. Fast eine halbe Million Franzosen geraten im Deutsch-Französischen Krieg in Gefangenschaft. Ab September 1870 kommen sie auch nach Köln. Bis zu […]

Mit Bibel und Spaten

Rückblick auf die viertägige Studienreise nach Magdeburg: 900 Jahre Prämonstratenser-Orden in Magdeburg und Umgebung Am 23. September 2021 reiste eine Gruppe des Geschichtsvereins über Braunschweig nach Magdeburg.In Magdeburg faszinierte nicht nur die Prämonstratenser-Ausstellung im Kulturhistorischen Museum, der Som, das Kloster „Unser Lieben Frauen“, sondern auch das 2005 fertiggestellte Hundertwasserhaus.Am 25. September besichtigteten die Gruppe die […]

Ein Zankapfel der Mächtigen

Kreis-Geschichtsverein gibt neue Einblicke in die Zülpicher Stadtgeschichte – Artikel von Stefan Lieser in der Kölnischen Rundschau / Kölner Stadt-Anzeiger, Lokalausgabe Kreis Euskirchen, Montag, 30.11.2020 Die Schlupfpforte war einst mit Falltor und Klappbrücke gesichert. (Stefan Lieser) Das gibt es nur in Zülpich: Die vier mittelalterlichen Stadttore, hier das Kölntor, sind mehrere Meter vor die Stadtmauer […]

Zeitreise in die Zülpicher Vergangenheit

Von der Römerzeit bis zum Ende des Kurstaates: Neues Buch von Bernhard Wißmann zur Geschichte Zülpichs erschienen / Dr. Gabriele Rünger: „Dieses Buch setzt Standards“ / Band 38 des Kreis-Geschichtsvereins ist ab sofort im Buchhandel erhältlich  „Bernhard Wißmann aus Brühl hat einen Schatz gehoben“, war sich Zülpichs Bürgermeister Ulf Hürtgen mit den übrigen – auf […]

Interaktive Hexenkarte

Sehr erfolgreich hat der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen in Zusammenarbeit mit renommierten Historiker*innen der Hexenforschung in der Nordeifel Impulse gegeben und neue Erkenntnisse erarbeitet. Nicht nur in Schmidtheim, Flamersheim oder Müddersheim wurden Hexereiverfahren während der Massenverfolgungswelle am Ende des 16. und zu Beginn des 17. Jahrhunderts neu erforscht, sondern auch zahlreiche neue Details und Zusammenhänge […]

Nach oben scrollen