Tagesfahrt zur Wallfahrtskirche St. Salvator in Heimbach, Abtei Mariawald und Pfarrkirche St. Dionysius in Heimbach-Vlatten

Abfahrt: 9:00 Uhr am Kreishaus, 9:15 Uhr am Bahnhof EuskirchenRückkehr ca.16:00 Uhr Im Zentrum der Tagesfahrt steht der Besuch der Abtei Mariawald. Nach dem Abzug des Trappistenordens ist die Zukunft des Hauses noch ungewiss. Das gegenwärtige Zeitfenster ermöglicht zum ersten Mal eine Führung in das Innere des Klosters und seiner Kirche. Weitere Etappenziele der Fahrt […]

Mehr als Römerstadt: Kleiner geschichtlicher Rundgang durch Zülpich – Extra für Eltern/Großeltern und Kinder

Ortstermin: Treffpunkt auf dem Museumsvorplatz Zülpich wird oft als Römerstadt apostrophiert. Die heutige Stadtsilhouette ist demgegenüber aber auch durch mittelalterliche Mauern und Stadttore geprägt, überragt vom modernen Campanile der Pfarrkirche St. Peter aus den 1950er Jahren. Ein Spaziergang durch die Stadt für Jung und Alt führt vorbei an Bau- und Bodendenkmalen aus Antike, Mittelalter und […]

Tagesfahrt „2000 Jahre Wein an der Mittelmosel“

Samstag, 22.06.2019TagesfahrtAbfahrt am Bahnhof Euskirchen 8:00 Uhr, am Kreishaus 8:15 Uhr Mit dem Kabarettisten, Regionalforscher und Buchautor Achim Konejung machen wir uns auf den Weg an die Mittelmosel nach Traben-Trarbach und Umgebung. Dort werden wir die rekonstruierte römische Weinkelter von Erden sehen und besuchen das Mittelmoselmuseum in Traben-Trarbach, wo Museumsleiter Dr. Krieger über die NS-Weinpropaganda […]

Frauen. Zwischen Fremd- und Selbstbestimmung

Geschichte im Kreis Euskirchen, Jg. 32 Gabriele Rünger (Hg.) ISBN: 978-3-944566-88-7 Männer regierten nicht nur im Land, sondern auch zu Hause. Männer befehligten Heere. Männer sprachen Recht. Männer bestimmten im Staat – und auch in der Familie. Dass Frauen in dieser „Männer-Welt“ eine wichtige Rolle spielten, war die Ausnahme. Sie standen im Hintergrund, ihr Platz […]

Vortrag „Im Wald und auf der Heide“ – Zum Wechselspiel zweier Landschaftstypen

Viele Heiden gibt es heute nur noch dem Namen nach. Dabei hat sich noch nicht wirklich herumgesprochen, dass mit der Drover die zweitgrößte Heide Nordrhein-Westfalens nur knapp außerhalb des Kreisgebiets liegt. Und grandiose Calluna-Bilder zeigt auch die Schavener Heide. Beide „überlebten“ als Truppenübungsplatz – ein heidetypisches Schicksal. Das Kommen und Gehen von Wald und Heide […]

Vortrag: „Wasserläufe und Wassernutzung im Zülpicher Land“

Die Zülpicher Börde ist geprägt von den Fließgewässern, die sie durchziehen: Rotbach, Bleibach und Neffelbach. Diese Bäche bildeten in ihren Tälern charakteristische Auenlandschaften als Naturräume aus. Sie unterteilten die umliegenden, fruchtbaren Ebenen. Ihr Verlauf motivierte auch zur Gründung von Siedlungen und später dem Bau von Mühlen und Burgen, die bis heute das Land prägen. Die […]

„Ein Dorf im Hexenkrieg – Abläufe, Hintergründe und Folgen der Schmidtheimer Hexenprozesse“

Vortrag von Dr. Rita Voltmeram 08.02.2019 im Sitzungssaal des Dahlemer Rathauses in Schmidtheim Der Sitzungsaal des Schmidtheimer Rathauses konnte die Teilnehmer kaum fassen beim Vortrag von Frau Dr. habil. Rita Voltmer von der Universität Trier über „ein Dorf im Hexenkrieg – Die Schmidtheimer Hexenprozesse“. Über 130 Interessierte waren erschienen. Bürgermeister Jan Lembach als Hausherr freute sich […]

Vortrag „Ein Dorf im ‚Hexenkrieg‘ – Abläufe, Hintergründe und Folgen der Schmidtheimer Hexenprozesse (16. und 17. Jahrhundert)

Vortrag im Sitzungssaal des Dahlemer Rathauses in Schmidtheim, Hauptstraße 23 Im Frühjahr 2018 präsentierte Dr. Rita Voltmer, Universität Trier, Abteilung Geschichtliche Landeskunde, mit der Publikation „Herren und Hexen in der Nordeifel – Darstellung – Edition – Vergleiche“ (Geschichte im Kreis Euskirchen, Band 30) die Ergebnisse einer mehrjährigen Forschungsarbeit über die Hexenverfolgungen in der Nordeifel am […]

Nach oben scrollen